Früher hab ich Fleisch gegessen

von David Keulert

▶▶ Depression ▶▶ Selbstzerstörung ▶▶ Liebe
Ein Roman über ein irrsinniges Leben, eine widerliche Welt, und die eine wahre Liebe.

Was tun, wenn dir dein Leben plötzlich nicht mehr gefällt? Wenn du eigentlich alles hast und dich doch nicht vollständig fühlst? Ein erfolgreicher Manager geht seinen Weg, blind für alles um ihn herum. Wissend nimmt er die Missstände unserer Welt in Kauf, um sie zu seinem Vorteil zu nutzen. Um alle in seiner direkten Umgebung zu täuschen und zu betrügen. Bis all das ihm auf einmal zu viel wird. Bis er Anna trifft, zusammenbricht und versteht was wirklich von Bedeutung ist, wenn nichts mehr übrig bleibt.

Eine Reise durch Depressionen, Selbstzerstörung, Todessehnsucht und schier endloser Traurigkeit, nimmt ihren Lauf. Gekrönt von der einen wahren Liebe, die so mächtig ist, alles zu verändern.

▶▶ Depressionen ▶▶ Todessehnsucht ▶▶ Traurigkeit
Der Roman Früher hab ich Fleisch gegessen, trifft von Anfang an einen harten Ton. Das Buch erzählt auf schnelle, sehr direkte Art und Weise, eine Geschichte voller Depression, Selbsthass, Todessehnsucht und wahrer, aufrichtiger Liebe. Ein Roman, der wie in einem Rausch gelesen wird und zum nachdenken anregt. Ein Roman, der geschickt die Missstände und zweifelhaften Gefühle unserer Gesellschaft in Worte fasst, kritisiert und geradezu seziert. Spannend bis zur letzten Seite.
Kategorien: Liebesromane, Belletristik
51ewas1sxwl
Verfügbar:
Verpasse nie wieder einen eBook Deal
Jetzt kostenlosen eBook Tipps Newsletter abonnieren
und immer als erster von den Deals erfahren!