Generation 23: Geheiligt sei der Edlen Name

von Ivan Ertlov

Seit beinahe 450 Jahren durchpflügt die Trappist die scheinbare Unendlichkeit des interstellaren Raumes. 23 Generationen sind vergangen, seit die Erde verlassen wurde. Die alte Heimat.

Die todgeweihte Wiege der Menschheit, die nur wenige Jahre nach dem Exodus einem globalen Killer, einem alles vernichtenden Meteoriteneinschlag, zum Opfer fiel.
Die Erde ist verloren - doch die Menschheit hat überlebt! In gigantischen Archen, mächtigen Generationenschiffen, die sich auf dem Weg zu neuen Welten befinden.
Gebaut mit den finanziellen und logistischen Mitteln von visionären Unternehmern und Investoren, Wirtschaftskapitänen und Politikern. Deren Nachfahren sind es, die als Edle die Gesellschaft am Leben erhalten und das Schiff in Richtung seines Zieles kommandieren. Ihre Weisheit und Weitsicht hat unsere Spezies vor dem Aussterben gerettet.
Maria Gomez ist keine Edle - aber als Justiziarin, als respektierte Unabkömmliche, genießt sie ein relativ luxuriöses Leben an Bord. Ihr Beruf vereint Kriminalpolizistin, Staatsanwältin und Richterin in Personalunion. Ihr unterstehen die einfachen Exekutoren, und nur der Judikator, der alte, verschlagene Alexey Romanov, hat ihr zu befehlen. Und das tut er auch - manchmal sogar mit Schadenfreude: Denn als er sie auf die Jagd nach einem Hühnerdieb schickt, ahnt die ehrgeizige Justiziarin noch nicht, dass der größte Kriminalfall ihres Lebens auf sie wartet...

"Ein kurzweiliger, spannender Roman, den man erwachsenen Krimi-, Thriller- und Science-Fiction Lesern und Leserinnen gleichermaßen empfehlen kann."
- Phantastisch Lesen

"Ein packender, spannender Krimi in einem düsteren Zukunfts-Szenario. Leseempfehlung!"
- Jean Lohrent - Buchvorschau
Kategorien: Science Fiction, Krimis
Vom 12. September 2020
415cd1edlzl. sy346
Verfügbar:
Verpasse nie wieder einen eBook Deal
Jetzt kostenlosen eBook Tipps Newsletter abonnieren
und immer als erster von den Deals erfahren!