Höllenzirkel

von Hanna Alber

Höllenzirkel ist der dritte Fall den die Kommissare Pfeifer und Scheck zu lösen haben. Die Geschichte nimmt ihren Anfang in der Nachkriegszeit in dem von den Franzosen besetzten Freiburg. Frauke Pfeifer hat in einem kleinen Dorf namens Zwischental ein altes Bauernhaus entdeckt. Die Maklerin bietet es ihr zu einem Traumpreis an. Frauke kann ihr Glück kaum fassen und möchte es unbedingt kaufen. Hauptkommissar Pfeifer zögert zuerst, gibt aber schließlich nach und erwirbt das Haus für seine Frau und seine neugeborene Tochter. Voller Vorfreude macht sich Frauke daran, ein gemütliches Refugium für sie alle zu erschaffen. Die Familie ist zunächst glücklich. Doch schon sehr bald müssen sie feststellen, dass die Menschen in ihrer neuen Nachbarschaft einige Überraschungen für sie parat haben.
Wer ist dieser seltsame Mann mit den roten Haaren, der dort auf der Straße steht? Eine alte Frau gibt sowohl Frauke als auch dem Hauptkommissar den Rat, sofort zu verschwinden. Was hat es mit dieser Warnung auf sich? Die Mitbürger verhalten sich feindselig. Niemand möchte etwas mit den Neuankömmlingen zu tun haben. Argwöhnisch werden die Pfeifers auf Schritt und Tritt beobachtet.
Dem Hauptkommissar kommt das alles sehr merkwürdig vor. Er und Beate Scheck beginnen zu recherchieren. Sie finden heraus, dass in Pfeifers neu erworbenem Haus vor fünfzehn Jahren eine Familie auf brutale Art und Weise ermordet wurde. Während der Hauptkommissar noch überlegt, wie er das seiner Frau beibringen soll, geschieht das Unfassbare - seine Tochter wird entführt.
Die Ereignisse überschlagen sich und ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, der nicht nur den Kommissaren alles abverlangt
Kategorien: Krimis
Hoellenzirkel
Verfügbar:
Verpasse nie wieder einen eBook Deal
Jetzt kostenlosen eBook Tipps Newsletter abonnieren
und immer als erster von den Deals erfahren!