Jack Carter: ist unsterblich.

von Rebekka Derksen

„Wie oft haben Sie diese Woche versucht sich umzubringen?“
„Und wie?“ „Bin gesprungen.“
„Und wie hat sich das angefühlt?“ „So ungefähr wie Sex und Bungeespringen gleichzeitig.“ Jack Carter ist unsterblich und hat damit ein Problem. Nicht, weil er durch den beschleunigten Selbstheilungsprozess noch besser aussieht oder sich sein Ego ins Unermessliche steigert; es ist die Tatsache, dass Jack nicht sterben kann.
Kategorien: Belletristik
Gemdmbox
Verfügbar:
Verpasse nie wieder einen eBook Deal
Jetzt kostenlosen eBook Tipps Newsletter abonnieren
und immer als erster von den Deals erfahren!