Zahl oder stirb: Haverbeck ermittelt. Sein 12. Fall

von Achim Zygar

Der Bielefelder Immobilienmakler Uwe Rehlinger will seine Firma verkaufen, um mehr Zeit für seine 30 Jahre jüngere Verlobte zu haben. Die Nachricht kommt für seine Kinder wie ein Blitz aus heiterem Himmel. Drei Tage später liegt er tot auf der Treppe seines Hauses – und Kriminalhauptkommissar Haverbeck ermittelt. Passte der Plan seinen Kindern nicht? Zwei von ihnen lassen zumindest am Todestag die Sektkorken knallen. Oder hat die Vergangenheit der Verlobten, die als Escort-Girl gearbeitet hat, etwas mit dem Mord zu tun? Eine zwielichtige Rolle spielt auch Lena, eine Freundin der Frau. Sie wohnt in einem Mietshaus der Rehlingers, aus dem sie mit viel Lärm und Kälte vertrieben werden soll, damit es luxussaniert werden kann. Nicht weniger mysteriös ist Lenas Lover, ein Russe, der sein Geld mit kriminellen, aber äußerst wirksamen Methoden verdient. Steckt er mit der Immobilienfirma unter einer Decke? Dann taucht ein weiterer Toter auf. Haverbecks Vorgesetzter hat seine ganz eigenen Vermutungen, die der Kriminalhauptkommissar wenig hilfreich findet. Entsprechend oft fliegen die Fetzen. Und so muss Haverbeck nicht nur zwei Morde aufklären, sondern auch noch seinen Chef bändigen. Nein, leicht hat er es diesmal wirklich nicht.
„Die Krimis von diesem Autor sind meine Lieblingslektüre. Immer spannend und interessant.“ (Aus einer Amazon-Rezension)
Kategorien: Krimis
Vom 3. April 2020
51kxinbegul
Verfügbar:
Verpasse nie wieder einen eBook Deal
Jetzt kostenlosen eBook Tipps Newsletter abonnieren
und immer als erster von den Deals erfahren!