Im Land des ewigen Frühlings: Guatemala-Roman

von Christiane Lind

Vielleicht wäre es klüger gewesen, nicht wieder hierher zurückzukehren An diesen verwunschenen Ort. Das Licht der Sonne brach sich in der Gischt wie in einem Prisma und zauberte einen Regenbogen über den Wasserfall.

1902: Auf der Reise nach Guatemala kreuzen sich schicksalhaft die Wege der selbstbewussten Margarete und der zaghaften Elise. Während Margarete es kaum erwarten kann, zu ihrer heimlichen Liebe Juan zurückzukehren, fürchtet Elise sich vor dem Unbekannten. Gemeinsam entdecken die jungen Frauen auf den Pfaden der Maya, was im Leben wirklich zählt: Der Mut, ihrem Herzen zu folgen.
Über 100 Jahre später: Nach dem bitteren Scheitern ihrer Ehe findet Isabell Trost in den bewegenden Tagebüchern ihrer Ururgroßmutter. Ihre Spurensuche führt sie zu Fabian, dem Chef einer Bremer Kaffeerösterei. Ist auch er bereit, sich den Geheimnissen der Vergangenheit zu stellen?
Eine emotionale Familiensaga vor der mystischen Kulisse des Maya-Landes, die von der Kraft der Liebe und der Schönheit des eigenen, mutigen Lebens erzählt.

Stimmen von Leserinnen
… eine schöne Mischung aus Abenteuer, geschichtlichem Hintergrund und Liebe
… so spannend und anschaulich, dass man fast vergisst zu atmen
… viel über das Land, die Kultur und die Zeit erfahren
… Garant für packende und kurzweilige Unterhaltung
… eine absolute Kauf- und Leseempfehlung aussprechen
… für jeden, der Familiensagas mag
… Figuren sind sympathisch und ebenso lebendig
… bildhafte Beschreibungen
… äußerst vielseitiger Roman, der keine Lesewünsche offen lässt
Kategorien: Liebesromane, Historische Romane, Belletristik, Bestseller, Frauenliteratur
51 ppbtamsl
Verfügbar:
Verpasse nie wieder einen eBook Deal
Jetzt kostenlosen eBook Tipps Newsletter abonnieren
und immer als erster von den Deals erfahren!