Verbindung Y

von Matthias Boll

»Marisha, das ist sehr wichtig. Denk genau nach. Gibt es in dieser Firma tatsächlich keinen einzigen Geschirrspüler?«
»Nein«, sagte sie zögernd. »Warum?«
Sattler war eine Spur blasser geworden, als er sagte: »Weil ich jetzt weiß, was mit Burns' Leiche passiert ist.«
Anfangs klingt es wie ein Routinejob: Wissenschaftler Frank Sattler wird als Produktionsleiter in eine Chemiefabrik in das südafrikanische Nelspruit versetzt.
Aber irgendetwas stimmt dort nicht. Durch einen mysteriösen Unfall wird einer seiner Mitarbeiter beinahe getötet. Kurz darauf verschwinden zwei weitere Menschen spurlos und ohne erkennbaren Grund. Einer der beiden ist Sattlers äußerst unbeliebter Chef.
Sattler und seine Kollegin Stefanie decken auf der Suche nach ihm unglaubliche Machenschaften auf - und befinden sich plötzlich selbst in Lebensgefahr ...
Können sie im allerletzten Moment eine Katastrophe verhindern?

»Verbindung Y« ist der zweite der bisher fünfteiligen, südafrikanischen Thriller-Reihe um Wissenschaftler Frank Sattler.

Details zu den anderen vier Thrillern unter www.tia-verlag.de

Über den Autor:
Matthias Boll (geb. 1971) ist promovierter Naturwissenschaftler mit einem Hang zu guten und logischen Krimis. Er lebt mit Frau und Kindern in Köln.
Nach einem mehrjährigen beruflichen Aufenthalt in Südafrika hat er begonnen, selbst Krimis zu schreiben, die - natürlich - in Südafrika spielen. In einem Land voller Widersprüche und Extreme, das damit eine ideale Kulisse für Verbrechen aller Art darstellt.
Dabei lässt er die eigenen Erfahrungen aus Afrika geschickt in die erzählten Geschichten einfließen. Der Autor lässt Realität und Fiktion ineinander übergehen. Die in seinen Romanen erzählten Handlungen sind so zwar noch nicht passiert - aber erschreckender Weise möglich.
Kategorien: Thriller, Krimis
Vom 29. Mai 2020
3173lqi3ngl. sy346
Verfügbar:
Verpasse nie wieder einen eBook Deal
Jetzt kostenlosen eBook Tipps Newsletter abonnieren
und immer als erster von den Deals erfahren!